Montag, 29. Juli 2013

Taste of Kreuzverhör Teil 1 - ich checke die Checkerin aus

Soooooo meine lieben, nun startet also unser Projekt "Taste of Kreuzverhör".
Ich wollte dazu noch etwas sagen. Ein weiterer Hintergrund unserer Aktion ist es einfach, gegen Zickereien / Mobbereien / Lästereien etc. in der Bloggerwelt vorzugehen. Unter uns Bloggern gibt es aktuell einfach zuviele Aktionen, die absolut unpassend sind, da wird gemotzt, kopiert, geklaut und was noch immer alles. Wir möchten dagegen einfach ein Zeichen setzen, dass wir Bloggerinnen untereinander uns eben gut verstehen können.
Bei dieser Aktion hoffen wir, euch erreichen zu können und freuen uns daher umso mehr, vielleicht noch mehr als sonst, über eure Kommentare zu den einzelnen Artikeln.

Daher - lernt nun die Sandra, die Checkerin, die liebe Bloggerin selbst etwas besser kennen =)


So liebe Sandra, fangen wir mal langsam an. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Ich bin so`n absolut mitteilungsbedürftiger Mensch. Ich laber den ganzen Tag und will immer alle Erlebnisse mit anderen teilen. Dagegen kann ich mich kaum wehren ;-) Ich liebe es zu schreiben und genauso liebe ich es kreativ zu sein und an Homepages rum zu basteln. So hab ich also 2001 angefangen einen privaten Blog zu schreiben. Mit den Jahren kamen dann immer mehr Produkttests dazu und so entstand dann in diesem Jahr „Die Checkerin“ .

Hast du ein bestimmtes Ziel, das du mit deinem Blog noch erreichen möchtest?
Irgendwie muss man ja immer ein bestimmtes Ziel vor Augen haben, damit es weiter geht. Ich möchte, dass zukünftig alles genau so positiv weiter läuft wie bisher und dass ich den Spaß am bloggen niemals verliere.

Wie geht’s du beim Auschecken eines Produktes / eines Shops vor? Wie entscheidest du, für welche Vorstellung du ein Video drehst und welche „nur“ einen Artikel erhalten?
Oh Julia, sicherlich spielst du mit der Frage auf meine Unorganisiertheit an oder? Ich habe keinen bestimmten Plan nach dem ich vorgehe. Jedes Produkt, jeder Shop wird anders ausgecheckt. Ich entscheide das immer total nach meinem Bauchgefühl. Es gibt Produkte die werden super lange getestet, andere nur wenige Tage. Mal schreibe ich vorher eine Liste mit Sachen auf, auf die ich achten möchte, ein anderes Mal mach ich eben einfach das, was man mit dem Produkt so macht. Bei Shops simuliere ich manchmal einen Einkauf, ein anderes Mal klicke ich wild durch den Shop… es gibt wirklich keine genaue Vorgehensweise.
Ob ich etwas in einem Video vorstelle oder nicht, verrät mir eigentlich auch mein Bauchgefühl bzw. mein Plappermaul. Wenn ich das Gefühl habe, dass das Produkt gezeigt werden muss, wenn ich viel dazu zu sagen habe, es eine bestimmte Wirkung zu sehen gibt oder wenn es eben einfach nur Spaß macht ein Video zu drehen, dann wird es eben ein Video. So richtig verplant.

Wie wichtig ist dir Feedback auf deine Postings und Videos? Könntest du dir vorstellen mit dem Bloggen aufzuhören wenn du merkst, dass eh keiner deine Beiträge liest?
Feedback ist super wichtig. Ich mache das Ganze natürlich einerseits, um meinen Laber-Flash zu befriedigen, andererseits aber vor allem um anderen Menschen in irgendeiner Art und Weise weiter zu helfen und sie zu unterhalten. Wenn es niemanden interessiert und niemand die Beiträge liest, niemand darüber lachen kann, dann macht diese Seite hier einfach keinen Sinn und sollte das eintreffen, würde ich aufhören. 

Leidet dein Privatleben auch ab und zu unter deiner Bloggerleidenschaft?
Ich hab die Frage direkt mal an meinen Freund weiter geleitet. Er sagte „JA DEFINITIV!“.
Das lustige an der Sache ist aber: Er bestärkt mich grundsätzlich in meinen Ideen und hat mich auch dazu gebracht, die Checkerin erst ins Leben zu rufen.
Insofern: NEIN! Und wenn doch, dann soll er sich nicht beschweren – ist schließlich seine Schuld.
Nein ernsthaft: Sicherlich sitze ich hier abends oft und sage „Pssscht! Nicht jetzt. Ich muss mich konzentrieren“ oder schließe mich zum Video drehen im Wohnzimmer ein. Aber das findet im Normalfall nicht den ganzen Tag über statt und wir haben ein ausgewogenes Privatleben, in dem wir viel gemeinsam unternehmen. Meistens. ;-)

Was war deine schlechteste Erfahrung mit einem Unternehmen während deiner Bloggerzeit?
Ach es gab eine Firma mit deren Produkt ich nicht zufrieden war. Ich bekam einen Ersatz und damit war ich ebenfalls nicht zufrieden. Meine Kritik musste ich aus den Beiträgen entfernen und die Firma hatte mir zusätzlich alle Kritikpunkte bis ins kleinste Detail aufgebröselt und sich so hingedreht, dass keine Kritik mehr möglich war. Das hat mich maßlos geärgert. Vor allem weil ich so dämlich war und mich nicht durch gesetzt habe aus Angst, die Produkte (die recht teuer waren) alle bezahlen zu müssen. Damit wurde mir in der Mail gedroht. Naja. Den Beitrag hab ich ne Woche später mutig gelöscht und der Firma mitgeteilt, dass ich nicht mehr mit ihnen zusammen arbeiten möchte. Mein Kopf ist noch dran.

Stell dir vor, du darfst dein eigenes Traumprodukt entwickeln. Das heißt, du sagst wie es aussehen soll, wonach es riecht, wie es wirkt etc. und es wird genauso für dich produziert. Wie würde es aussehen?
Woah. Ehrlich gesagt hab ich keinen blassen Schimmer, welches mein Traumprodukt sein sollte weil ich grundsätzlich echt kein Produkt habe, dass ich immer und immer wieder kaufe aber es sollte so riechen, wie das One Ginger Morning von Treaclemoon, so viel ist sicher ;-)

Gibt es eine Person von der du dir wünschen würdest dass sie deinen Blog liest? Es darf auch eine Berühmtheit oder so was sein.
Nein. Einfach Nein. Manchmal kann ich mich auch mit wenigen Worten ausdrücken ;-)

Eine Firma fragt bei dir an, ob du deren Produkte vorstellst. Du würdest 2000 Euro dafür erhalten, du sollst aber in deiner Vorstellung sagen, wie toll die Produkte sind, obwohl du sie kennst und überhaupt nicht leiden kannst. Hand aufs Herz – nimmst du das Angebot an?
Nein. Das glaubt mir nun wahrscheinlich niemand aber es ist tatsächlich so. Ich möchte meinen Lesern helfen und das funktioniert eben nur, wenn ich ehrlich bin. Außerdem finde ich solche Angebote, sofern es sie denn wirklich geben würde, total unsympathisch. Ich kann nur mit Leuten zusammen arbeiten, die ich sympathisch finde. Alles andere kotzt mich an. Aber ich bin ehrlich: Für ne Millionen würd ich das machen, vorausgesetzt es schadet niemandem ernsthaft.

 Warst du schon mal so richtig neidisch auf andere Blogger, weil sie etwas gewonnen haben oder testen durften, was du unbedingt wolltest?
JAAA! Verflucht, jaaa!!! Die olle Sandra von Trend und Test, die durfte tatsächlich den Heba Hängesessel testen, den ich soooo gern gehabt hätte. Seit dem sprech ich nicht mehr mit ihr und hab ihre Seite entliked und Spam immer alles mit anonymen Kommentaren zu wie doof sie ist ;-) Ich hasse Neid. Ich find es völlig lächerlich! Also: Nein, nicht ernsthaft!

Bereust du einen Artikel, Produkttest oder Video? Ist dir dieser/dieses vielleicht im Nachhinein peinlich?
Nein. Ich stehe hinter allem was ich mache. Okay…der ein oder andere Rülpser im Video, der hätte nicht sein müssen aber das bin eben ich ;-)

So und die letzte Frage: was wünscht du dir von deinen Lesern/Zuschauern?
Ihr seid toll! Bleibt bitte so aktiv und beteiligt Euch weiterhin so toll am Geschehen. Das ist Balsam für die Seele.


Was sagt ihr nun zum Interview? Sandra freut sich natürlich auch, wenn ihr auf ihrer Webseite http://www.diecheckerinnen.de vorbeisurft. Dort erscheint heute auch das Interview, das sie mit mir geführt hat =)
Wir sind sooooo gespannt auf euer Feedback!

Kommentare:

  1. Klasse Aktion und tolles Interview. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hey, super klasse Idee, das Kreuzverhör!!! Hab ich total gern gelesen, hat mir Riesenspaß gemacht;) Surfe jetzt nochmal bei den Checkerinnen vorbei;) Ich finde es total gut, dass ich jetzt einfach noch mehr über euch liebe Blogger-Kollegen erfahren kann (außer ich lese auf euren Blogs über euch, und ja! das mache ich wirklich, weil der Mensch mich hinter dem Blog auch interessiert;). Außerdem ist das mal erfrischend anders! Weiter so und danke für das echt interessante Interview;) Ganz liebe Grüße Sarah von der Testkiste

    AntwortenLöschen
  3. Richtig gute Idee, Daumen hoch!! Wir haben doch alle ein gemeinsames Hobby und sollten deshalb auch zusammenhalten.

    Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee finde ich super!
    Ist total interessant mal zu lesen,
    was euch so beschäftigt, interessiert und antreibt :)

    Sehr gerne mehr davon!

    Lieben Gruß
    jamani

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Aktion - ich bin neidisch und möchte beim nächsten mal auch dabei sein :D *Ironie*
    Nee wirklich, ist ne klasse Sache, und ich finde auch, wir Blogger sollten mehr gemeinsam machen!
    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es wichtig, dass die Blogger sich nicht als Konkurrenten sehen, sondern als Gemeinschaft. Man sollte wirklich viel mehr zusammen machen :-) Ich finde die Aktion echt klasse :-) Leider arbeiten aber sehr viele Blogger eher gegeneinander als miteinander.

    AntwortenLöschen
  7. Echt klasse Eure Aktion. Ich finds einfach super, denn ein miteinander ist einfach besser wie ein gegeneinander. Da kann ich Maylin nur zustimmen! So sieht man einfach das es noch Blogger gibt die sich zusammen freuen und nicht einer den anderen ausstechen will! Daumen hoch ist zwei!!!

    LG
    Almuth

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde diese Aktion echt super! Es ist, wie ihr sagt, es gibt so doofe Leute... Aber auch so tolle wie euch! =)
    Macht so weiter wie bisher, ja?!?
    Viele Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  9. Die Checkerin - unverkennbar & einzigartig :) - tolles Interview ;)

    Lg Nadine

    AntwortenLöschen